Die amerikanische Notenbank hat vor wenigen Tagen ihren Diskontsatz um einen halben Prozentpunkt angehoben. Die Folge: Die Banken berechnen ihren besten Kunden nunmehr zwölf Prozent Zinsen für ihre Kredite. Die Anhebung auf dieses Rekordniveau kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die amerikanische Wirtschaft begonnen hat, in eine Rezession abzutrudeln. In der Autoindustrie kriselt es, und nun dürfte es auch mit der Bauindustrie, der zweiten Schlüsselindustrie Amerikas, nach unten gehen.

Die Rezession wird also wahrscheinlich schärfer ausfallen, als allgemein vorausgesagt. Trotzdem begrüßen die meisten Konjunkturpolitiker Amerikas, daß der neue Zentralbankchef Volcker dieses Risiko eingeht. An der Börse vertrieben die optimistischen „Bullen“ die pessimistischen „Bären“. Der Dow-Jones-Index machte innerhalb einer Woche einen Sprung von 16 Prozent nach oben. Diese Euphorie erscheint geradezu absurd, aber die Reaktion der Börse zeigt: Die in zweistelligen Raten dahingaloppierende Inflation aufzuhalten, ist wichtiger geworden, als ein Wiederansteigen der Arbeitslosigkeit zu verhindern.

-rau-