Eine Protestwelle ging durch Europa. Viele Stimmen der westlichen Welt vereinten sich in Empörung – der Papst und die italienischen Kommunisten, Frankreichs Außenminister François-Poncet und die KPF, das Präsidium der SPD und Genschers Staatssekretär van Well. Sie alle schalten die Prager Justiz, die mit ihrem Schnellverfahren gegen sechs Bürgerrechtler die eigene Landesverfassung verhöhnte. Wegen der Abschreckungsurteile (fünf der Angeklagten erhielten Gefängnisstrafen zwischen drei und fünf Jahren) sagte François-Poncet seinen Besuch in der ČSSR ab. Tschechoslowakische Botschafter wurden in Auswärtige Ämter zitiert.

Die Bezeichnung „Schandurteil“ (KPI) trifft zu – und dennoch fällt die Auftragsarbeit der dumpfen Befehlsempfänger auf dem Prager Hradschin nicht aus dem Rahmen. Sie gehört zum Moskauer Modell der „Entstörung“ vor den Olympischen Spielen und vor der KSZE-Tagung 1980 in Madrid. Das sowjetische Vorbild, demonstriert bei der Zerschlagung der Helsinki-Gruppen bis Mitte 1978, ist in der ČSSR exakt eingehalten worden: Aktivisten werden ausgeschaltet, Exponenten isoliert oder abgeschoben – wie Pavel Kohout.

Es ist beklemmend zu sehen, wie die ungewöhnlich scharfen Proteste selbst von Staatsoberhäuptern und Ministern wirkungslos verpuffen. Und es ist deprimierend, daß sich kein anderer Weg zeigt, als beharrlich Entrüstung zu demonstrieren. Wirtschaftliche Sanktionen würden die byzantinischen und asiatischen Despotien von Moskau bis Peking erst recht auf ihre Bürger abwälzen. Jene Medien bei uns, die den Eindruck erwecken, als könne man mit kommunistischen Regimen ganz anders umspringen, sind wenig glaubwürdige Ratgeber. Sie haben das in den Tagen der Prager Urteile am Beispiel Nico Hübners mit der unmoralischen Vermarktung menschlichen Leids und seelischer Deformation unterstrichen. Und sie beweisen es auch dadurch, daß sie vor und während des Besuches von Hua Guofeng die chinesische Terrorjustiz und die Quälereien von Polithäftlingen in Peking mit Schweigen übergangen haben. Zählen Menschenrechte weniger, wenn Moskaus Feinde foltern? C.S.H.