Damensolo: An Senioren denkt man bei der Urlaubsgestaltung, an Sportler, an Hobbykünstler. Nur wer denkt an die Frau? – Salzburg. "Ferien vom Alltag" verspricht das Stadtverkehrsbüro Nur-Hausfrauen, aber auch Berufstätigen mit und ohne Familie im "Kreise gleichgesinnter Geschlechtsgenossinnen". Kümmern brauchen sich die Alleinstehenden um kaum etwas, das Programm ist vielseitig gestaltet: Stadtrundfahrt, Schloßkonzert, Spielcasino-Besuch, Kaffeejause und – schließlich ist’s ein Damenarrangement – einen Tag Kur- und Schönheitsprogramm. Auskunft: Stadtverkehrsbüro, Auerspergstr. 7, A-5024 Salzburg.

Trettoria: Riccione, italienischer Adria-Badeort, sonst eher berühmtes Areal für faulenzende Bräuner, schwimmt in diesem Jahr auf der Trimm-Welle mit. Vom 12. bis 18. Mai lädt die Kurverwaltung zum ersten Internationalen Rad-Touristen-Treffen. Zielorte der Trettouren sind so bekannte Urlaubsorte wie Cattolica, San Marino oder Ospedaletto. Die Rundfahrten haben eine Länge von 50 bis 70 Kilometern, als Durchschnittstempo sind 28 Stundenkilometer angesetzt. Damit niemand vom ungewohnten Streß zusammenbricht, sind Pausen in einer gemütlichen Trattoria Programmpunkt. Anmeldungen nimmt bis zum 15. April die Kurverwaltung Riccione, Piazzale Ceccarini 10, 1-47036 Riccione, entgegen.

Wahlfisch: Ein dreifach Petri-Heil den Hobby-Anglern, die ihre Fischgründe in den Gewässern der Hohen Tauern suchen. Denn wer im klaren Bergfluß kein Anglerglück hat, weicht zum Hochgebirgsbach oder zum Alpensee aus. Diese drei Reviere nämlich warten auf den fündigen Fischer, wahlweise zum Seefischen im Weißensee, zum Fliegenfischen in Matrei oder zum Alpinfischen in Döllach im Möllntal. Eine Woche Vollpension samt Fischerlizenz ist ab 432 Mark zu buchen und obendrein gibt’s einen V. I. F.-Paß für den Very Important Fisherman. Auskunft: Fremdenverkehrsamt, A-9762 Techendorf am Weißensee, Tel.: (0043 4713) 22 20.