Unterversicherung durch Goldhausse

Nach den allgemein gültigen Bedingungen für die Hausrat-Versicherung sind Gold-, Silber- und Schmucksachen zusammen mit Pelzen nur bis zu insgesamt 20 000 Mark versichert, jedes Einzelstück nur bis 1500 Mark. Durch die Gold- und Silberhausse sind diese Grenzen zum Teil überschritten worden, so daß die Gefahr einer Unterversicherung gegeben ist. Darauf macht die Concordia Versicherung, Hannover, aufmerksam, und schlägt entweder die Vereinbarung höherer Versicherungssummen oder die Heraufsetzung der Entschädigungsgrenzen für Gold-, Silber- und Schmucksachen gegen Zahlung einer Zuschlagsprämie vor.

Warnung vor "Paket-Versicherung"

Wer speziell für den Urlaub ein sogenanntes Versicherungspaket ohne gründliche Bedarfsanalyse erwirbt, ist in der Regel unterversichert oder zahlt Prämien doppelt. Darauf macht der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute aufmerksam. So bedeutet eine pauschale Reisegepäck-Versicherung über 2000 Mark fast immer eine Unterversicherung. Im Schadensfall muß sich nämlich der Versicherte Vorrechnen lassen, daß auch die am Körper getragenen Werte (Kleidung und Schmuckstücke) zum Reisegepäck zählen. Nach Ansicht der Versicherungskaufleute sind Reisegepäckversicherungen kurzfristiger Art zu teuer. Reisehaftpflicht- und Reise-Unfallversicherung seien dann überflüssig, wenn man bereits eine moderne Privathaftpflicht- und eine Unfallversicherung hat. Allein die Reise-Krankenversicherungen, die in den "Paketen" enthalten sind; finden Gnade vor den Augen der Versicherungskaufleute.

Nummernkonto in Ungarn

Die ungarische Landessparkasse nimmt Einlagen von Ausländern in allen konvertiblen Währungen entgegen, über die jederzeit frei verfügt werden kann. Die Verzinsung entspricht den üblichen Euromarkt-Zinssätzen. Das Geld unterliegt keinerlei Kontrolle und kann auch auf Nummernkonten anonym gehalten werden.

Produkthaftpflicht in den USA