(Antwort auf die Frage der vorigen Ausgabe)

Es war Karl der Große (742-814), der "Vater Europas", der fünfmal verheiratet war und mindestens vier Nebenfrauen hatte. Daß sein Sohn und Nachfolger, Ludwig der Fromme, sich ausdrücklich bereit erklärte, für die "Sünden" des Vaters einzustehen und das dann auch tat, indem er sich der Kirche gegenüber allzu nachgiebig verhielt, führte zu einem Übergewicht des kirchlichen Einflusses im Reich. Besonders verhängnisvoll für die spätere Entwicklung war, daß Ludwig es dem Papsttum gegenüber unterließ, das Recht zur Bestätigung der Papstwahl zu beanspruchen.