Von Monika Putschögl-Wild

Schleppend schmettern die Bläser den Schnee-, Schnee-, Schneewalzer in den ausnahmsweise lauwarmen Sommerabend. Duftschwaden vom Grill ziehen unter Zeltplanen hinweg, und unter den Birkenzweigen riecht es verlockend nach Bratwurst. Die Wiese ist schon ein bißchen feucht, vom Tau – und vom umgestoßenen Bier.

Bollingstedt, 1100 Einwohner großes Dorf im Kreis Schleswig, feiert den Grillabend der Feuerwehr: Auftakt der Festsaison im mittleren Treenetal.

Die Gemeinde gehört nicht zu den Orten, die der liebe Gott mit touristischen Schmuckstücken übersät hat. Einen Fluß hat er ihr gegeben, eben jene Treene, ein kleines, schläfrig fließendes Gewässer im ringsum platten Land. Reichlich war der Schöpfer mit dem Grün, mit Kullerwiesen wie aus Kindertagen. Von den Brennpunkten norddeutschen Ferienlebens, von der Nord- und Ostsee, von den kulturträchtigen Orten wie Husum oder Schleswig, ist Bollingstedt immer ein paar Kilometer weg.

Die Kinder waren die ersten auf dem Festplatz, allein der Gastgeber wegen. Während die Eltern, in der einen Hand grillwurstüberladene Pappteller, in der anderen Bierflaschen balancierend, zwischen den noch ungemütlich leeren Bankreihen umherstreiften, um den bestmöglichen Platz für einen langen Abend zu erkunden, war für die Kinder das Fest schon auf seinem Höhepunkt: Sie durften Feuerwehr spielen, löschten mit Feuereifer und wahrhaftigen Spritzen einen imaginären Brand.

Um halb acht kam die Musik. „Wir fahren Zement“ stand auf dem Lastwagen. Heute steht er und trägt die Künstler: Orchestergraben für den Musikzug der Amtsfeuerwehrkapelle Silberstedt, Amtshilfe aus dem Nachbarort, 17 Herren und vier Damen stark. Das Musikkorps nahm bedeutungsschwer Platz, als gelte es, den „Ring“ an diesem Abend durchzuspielen.

Das mittlere Treenetal ist Provinz, aufgeräumte deutsche Provinz. Mit Bausparkassenhäuschen und adretten Ferienwohnungen, mit liebevoll geharkten Blumenrabatten, mit kleinen Tümpeln, die Naturseen sind und in denen noch Algen schwimmen statt Chemie. In den Gärten schnattern Gänse und Enten, warten Kaninchen darauf, gestreichelt zu werden, gibt es auch einen Ziegenbock, der Albert heißt und Betty seine Frau. Unterhaltungsprogramm für Urlauberkinder. Gepflegtes, nervenschonendes Landleben. Es gibt viele Bollingstedts, es gibt viele Feuerwehrfeste.