German Cargo Services beförderte auf einer Reihe von Routen recht außergewöhnliche Nutzlast: lebende Schweine von Billund nach Kanton, einen Killerwal von Frankfurt nach Hongkong, lebende Hühner von Hannover nach Riad und Zahnpasta von Frankfurt nach Arusha.