Die deutschen Philips-Unternehmen erlebten einen weiteren Ertragseinbruch.

Der aus Altersgründen ausscheidende langjährige Vorstandsvorsitzende der Allgemeine Deutsche Philips Industrie GmbH, Hamburg, L. J. Smit, hätte sich zum Abschied einen besseren Jahresabschluß wünschen können. Im Geschäftsjahr 1979/80 (30. 4.) hat sich der Jahresüberschuß auf zwölf Millionen Mark verringert. Im Vorjahr waren es noch 37, im Jahre 1973/74 sogar stolze 252 Millionen Mark. Der Rückgang der Gewinne ist in erster Linie auf den harten Wettbewerb in der Unterhaltungselektronik zurückzuführen, teilweise bedingt durch das Eindringen der Japaner in den deutschen Markt, aber auch eine Folge bestehender Überkapazitäten in der Farbfernseh-Produktion.

*

Conti-Gummi bekommt die Mehrheit an dem französischen Reifenhersteller Kleber nicht.

Warum die Verhandlungen über den Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Kleber Colombes gescheitert sind, wurde nicht gesagt. Sowohl der Conti-Vorstand als auch die Franzosen verschanzen sich hinter der dürftigen Erklärung," wonach im Interesse beider Unternehmen und im Hinblick auf die Wettbewerbssituation in der europäischen Kautschukindustrie zur Zeit keine Stellungnahmen abgegeben werden". Vermutet wird, daß Michelin, gegeben werden".

Der Chef der Werbeagentur Troost Campbell-Ewald stellt Bilder in Istanbul aus.

Der Werbebranche kann man sich auf zweierlei Weise nähern: als Kaufmann oder als Künstler. Hubert Troost (70) freut sich immer über die Werbeagentur, die jetzt Troost Campbell-Ewald heißt. Schon der Agenturchef malte und zeichnete – oft in Gegenwart seiner verblüfften Kunden. Deutsche Ausstellungen wären vielleicht selbstverständlich, auch eine bei der Galerie Denise René Hans Mayer in Düsseldorf. Zu registrieren ist aber, daß die Staatliche Kunstgalerie Istanbul ihm und Deutschland die Ehre einer Ausstellung erwies.