Der Londoner Investment-Trost darf den traditionellen Familiennamen nicht mehr führen

Eintracht, Lauterkeit, Fleiß" heißt der Wahlspruch im Familien Wappen der Rothschilds, deren historischer Name in der internationalen Finanzwelt immer noch Klang hat. Eintracht sollte zu einer engeren Geschäftsverbindung zwischen den britischen und französischen Familien der Rothschilds führen. Sie wurde jetzt innerhalb der britischen Sippe jäh gestört.

Die sehr auf Privatsphäre bedachte Familie behält ihre internen Probleme normalerweise für sich. Aber diesmal war es offenbar nicht möglich. Die Zerwürfnisse zwischen den beiden führenden Vertretern des Clans hatten einen Grad erreicht, der eine öffentliche Scheidung notwendig machte.

Die beiden Kontrahenten sind der 49jährige Evelyn de Rothschild, Vorsitzender des Bankhauses N. M. Rothschild + Sons, und sein 44jähriger Vetter Jacob Rothschild, der den Rothschild Investment Trust führt. Es ist ein Konflikt unterschiedlicher Temperamente und Geschäftsauffassungen, der schon einige Zeit, von der Außenwelt wenig bemerkt, schwelte, schließlich aber von Evelyn zur Entscheidung gebracht wurde. Er verlangte, daß Jacob seine Verbindung mit der Bank beendet und den Namen Rothschild aus dem Investment Trust entfernt.

Die Dynastie ist aus dem Geldgeschäft des Frankfurter Juden Mayer Amschel Rothschild hervorgegangen. Anfang des vergangenen Jahrhunderts schwärmten vier seiner fünf Söhne in die Welt aus und gründeten Banken in London, Paris, Wien und Neapel. Die Geldbeschaffung für Fürsten, Könige und Regierungen verschaffte der Sippe finanzielle Blüte und großen politischen Einfluß, der auch noch in die Zeit hineinwirkte, als die Finanzierung der aufkommenden Großindustrie über die Kräfte von privaten Bankiers hinausging.

Die Londoner Bank, 1804 von Nathan Mayer Rothschild gegründet, ist eine der Merchant Banks in der Londoner City. Was diesen Häusern an Finanzkraft fehlt, suchen sie durch finanzielle "Maßschneiderei" und Schaffung der richtigen Verbindungen auszugleichen. Sie befassen sich außerdem mit der Vermögensverwaltung und Beratung von Firmen bei Unternehmenszusammenschlüssen. In ihrem "Club", dem Accepting Houses Comittee, pflegen sie die Exklusivität.

Die Rothschild-Bank ist bei weitem nicht die größte unter den Merchants Banks. Im Goldhandel ist sie jedoch sehr bekannt, weil sie traditionell das Fixing des Goldpreises organisiert. Zweimal täglich versammeln sich in ihren Räumen die vier anderen Londoner Goldhandelshäuser zur Festsetzung des Preises.