Wir nehmen mit Empörung zur Kenntnis, daß Franz Josef Strauß seine Angriffe gegen kritische Autoren fortgesetzt hat, indem er am 11. September von "Schreibtisch-Tätern" und "Mikrophon-Hetzern" sprach, mit denen "Schluß gemacht werden" müsse. Dies ist die Sprache der Gewalt und brutaler Einschüchterung. Wer, auf rationale Auseinandersetzung mit Andersdenkenden verzichtend, Menschen in ihren Lebensrechten bedroht, zerstört die Grundlagen der Demokratie.

Resolution des PEN-Zentrums Bundesrepublik Deutschland auf seiner Bremer Jahrestagung

Lew Ginsburg

Ein Botschafter deutscher Literatur in der Sowjetunion ist gestorben: Im Alter von 59 Jahren ist Lew Ginsburg am 17. September in Moskau den Folgen einer Gallenoperation erlegen. Der Lyriker, Romancier, Kritiker und Herausgeber von Anthologien ist in seiner Heimat vor allem mit Büchern bekannt geworden, die sich mit den Folgen des Zweiten Weltkrieges beschäftigen. So schildert sein Buch "Besdna" (Abgrund; 1966) den Prozeß gegen Kollaborateure im Kaukasus. Für die Verbreitung deutscher Literatur, von Walther von der Vogelweide bis zu Autoren der DDR, von Gryphius bis zu Enzensberger, von Schiller bis zu Bobrowski hat Ginsburg als Übersetzer viel getan.

Jean Piaget

Der Mensch ist ein aktives Wesen, das selber die Umwelt schafft, in der es lebt. Der Mensch ist weder strukturalistisch noch historischmaterialistisch vorbestimmt. Das sind die Grundgedanken von Jean Piaget, der in der vergangenen Woche, 84 Jahre alt, in Genf gestorben ist. Piaget hat beschrieben, wie ein kleines Kind räumliches Bewußtsein entwickelt: Erst sieht, riecht und berührt es, nimmt seine Umwelt sinnlich wahr, dann, gewissermaßen in einer zweiten Etappe, ergänzt es das unmittelbar Wahrgenommene durch das früher Erlernte. Ursprünglich hatte Piaget den prähistorischen Menschen erforschen wollen – da der aber nicht zu beobachten ist, tat Piaget das Naheliegende und wandte sich dem werdenden Menschen zu. Piaget galt als der bedeutendste Kinderpsychologe unserer Zeit. Er war auch Biologe, Physiker, Mathematiker, Soziologe und Philosoph, einer, der zwischen Natur- und Humanwissenschaften eine enge Verbindung sah. Piaget hinterläßt Tausende handgeschriebener Manuskripte. Seine Mitarbeiter werden seine Arbeit fortsetzen.

Poona-Theater in Berlin