Bei einigen gesellschaftlichen Anlässen in jüngster Zeit, schnappten wir ein paar Bemerkungen auf, die man aber nicht unbedingt auf die Goldwaage legen sollte:

„Wie mir diese blödsinnige Nörgelei wegen der 533 Millionen Mehrkosten für das Mehrzweckflugzeug ,Tornado‘ auf die Nerven geht – so können doch nur blutige Zivilisten reden, die nicht wie unsereiner mit Leib und Seele Flieger sind und darum auch nicht das unvergleichliche Fluggefühl kennen, das einem dieses Wunderwerk der Technik schenkt.“

„Sie können da gar nicht mitreden! Sie haben ja nie bei den Miltön Friedmans in der Küche gesessen und sich seinen Monetarismus von ihm selber erklären lassen, dann würden Sie nämlich nicht – so ein dummes Zeug darüber reden.“

„Mich hat die Entwicklung auf dem Exportsektor und das Vordringen der Japaner gar nicht überrascht. Ich habe nämlich schon 1971 an einem exklusiven Managerseminar in Kyoto teilgenommen.“

„Wenn man dauernd liest, die Bundeswehr müsse geschützt werden, kann man es ja richtig mit der Angst bekommen. Ich dachte immer, die Bundeswehr wäre dazu da, uns zu schützen.“

„Also da muß ich ihn in Schutz nehmen.... In Geldsachen war der Ertl immer schon etwas vergeßlich. Mir ist er noch von unserer gemeinsamen Studienzeit 137,50 Mark schuldig. Vielleicht wäre das jetzt eine günstige Gelegenheit, ihn daran zu erinnern.“

„Wir gehen nur wieder in der Hohen Tatra auf Bärenjagd, um der polnischen Arbeiterklasse unsere Solidarität in diesen schweren Tagen zu beweisen. Zwei meiner Vorfahren waren nämlich selbst Arbeiter, einer sogar Bergarbeiter, und ich habe mich ihrer nie geschämt.“