(Antwort auf die Frage in Nr. 50)

Der Mann, der sich als Pfarrer – noch nicht 40 Jahre alt – pensionieren ließ, weil er meinte, nur in fast völliger Zurückgezogenheit vor einer als feindlich empfundenen Welt leben zu können, war Eduard Mörike (1804 bis 1875).