Unveränderte Kriegslage

Im iranisch-irakischen Krieg zeichnet sich keine entscheidende Veränderung ab. In der iranischen Erdölprovinz Chusistan tritt der Krieg noch immer auf der Stelle. Ein Ausbruchsversuch der iranischen Verteidiger aus Abadan scheitere in der vergangenen Woche. Der iranische Ministerpräsident Radschai widersprach Meldungen, daß nun geklärt sei, wann und wie die 52 amerikanischen Geiseln freigelassen werden würden.

Vor neuen Unruhen

Die britische Regierung stellt sich auf Zusammenstöße mit militanten Demonstranten in Belfast ein. Sie rechnet mit neuen Unruhen, falls einer der sieben IRA-Häftlinge stirbt. Ihr Gesundheitszustand ist nach sieben Wochen Hungerstreik kritisch geworden.

Androsch tritt zurück

Der österreichische Finanzminister Hannes Androsch scheidet aus dem Kabinett Kreisky aus. Er war angegriffen worden, weil seine private Steuerberatungsfirma in den Korruptionsskandal um das Wiener Allgemeine Krankenhaus verstrickt gewesen sein soll. Androsch wird Generaldirektor der größten staatlichen Bank in Österreich.