Wikingsize: In Brede, in der Dependance des Nationalmuseums Kopenhagen, wird am 11. April eine Ausstellung über die "Wikinger in England und zu Hause in Dänemark" eröffnet. Sie bleibt bis zum 16. August in Brede und ist vom 5. September bis zum Jahresende in Ärhus. Mit dem dortigen Ausstellungsbeginn, terminiert zur Ärhuser Festwoche, werden im nahegelegenen Museum Moesgaard Werkstätten eingerichtet, in denen nach Wikingerart gearbeitet wird. Diese Schau ist allerdings nur bis zum 13. September geöffnet.

Buchweizentortur: Die große Radtour führt über 220 Kilometer durch den Landkreis Uelzen, für bescheidenere Ansprüche gibt es aber auch Tagestouren. Sie alle können bei echter Buchweizentorte enden, denn deren Verkaufsstellen sind in der neuen Ausflugskarte für Rad-Touristen ebenso eingetragen wie Bäder, Naturpfade, Campingplätze oder natürlich Fahrrad-Verleihstationen. Die Karte ist beim Fremdenverkehrsverband Lüneburger Heide in 2120 Lüneburg, Postfach 21 60, Tel. (0 42 31) 4 20 06, erhältlich.

Tankbarkeit: Wer in der Vorsaison nach Oberstdorf reist, soll dafür bedankt werden mit einem Präsent, das täglich im Wert steigt: mit Benzin. Jeder Gast erhält eine Tankfüllung gratis, wenn er nur sein Feuerzeug in die Kurverwaltung trägt.

Ovalzertraum: 6200 Quadratmeter groß ist das Oval, das Inzell von Mitte April bis Ende Oktober für Rollschuhläufer freihält. An zwei Abenden ist das Flutlicht eingeschaltet, Musik erklingt für die Kringeldreher und Walzerroller natürlich auch. Der Eintritt ist frei – "in diesem Jahr noch", klingt es dräuend aus Inzell.

Bankholiday: Echte alte Schulbänke kann man künftig im fränkischen Gerolzhofen drücken. Der Ferienort am Naturpark Steigerwald hat das "1. Bayerische Schulmuseum" mit einem gut 80 Jahre alten Schulzimmer eingerichtet. Die Relikte jener Zeit, da es in Bayern noch keine klassenlose Gesellschaft gab, sind auch Preußen zur Besichtigung freigegeben. Auskunft beim Verkehrsamt in 8723 Gerolzhofen, Brunnengasse 5, Tel. (0 93 82) 21 22 31.