Trotz der politischen Ereignisse der letzten Wochen und Monate sei es, so sagen die Globetrotter übereinstimmend, wieder möglich, auf dem Landweg nach Indien zu kommen. Weltenbummler, die mit dem Auto nach Dehli gefahren sind, haben berichtet, daß es im Iran trotz der gegenwärtigen Lage für Touristen keine Probleme gibt. Die Route sollte zur Zeit von Persien direkt nach Pakistan führen: Teheran–Isfahan–Zahedan–Quetta–Lahore–Dehli. Für den Iran brauchen Deutsche ein Visum (Transit: sieben Tage; Tourist: 30 Tage gültig) sowie ein „Carnet de passage“. Indien erkennt dieses Grenzpapier fürs Auto auch wieder an, jedoch zunächst nur bis zum Jahresende. Ohne Carnet muß an der Grenze eine Bankgarantie vorgelegt werden. tüt