Helsinki

Gibt es ein Helsinki hinter dem offiziellen Helsinki? Oder hinter dem Helsinki, das sich den Touristen bietet?

Im alten Rußland war es der Fürst Potemkin, der Kulissen errichten ließ, die das verbargen, was weniger reizvoll war und was die Fremden nicht sehen sollten.

Potemkins Geist lebt fort in Helsinki wie so vieles andere Russische, aber in finnischer Variante. Und die ist bedeutend radikaler.

Was Besucher nicht sehen sollten, sollte nicht verborgen werden. Es sollte weg.

Und da man nicht richtig wußte, was Besucher nicht zu sehen brauchten, beschloß man, das wegzunehmen, was man selber nicht sehen wollte. Das war all das, wofür man sich zu schämen glaubte. Alles, was nicht fein genug war.

Ebenso all das, was unangenehme Assoziationen weckte. Unter anderem versuchte man, alle sichtbaren Zeichen einer Periode vor 150 Jahren zu kappen.