Kurz vor Eröffnung der Buchmesse in Frankfurt weist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels auf nicht gerade üppige Umsatzzuwächse hin: In den ersten sieben Monaten verzeichneten die Händler ein sechsprozentiges Plus in ihren Kassen. 1980 wuchs der Umsatz noch um acht Prozent auf insgesamt 7,6 Milliarden Mark. Nun hoffen die Buchhändler auf ein florierendes Weihnachtsgeschäft.

Im Ausland haben sich deutsche Urlauber im ersten Halbjahr so großzügig wie nie zuvor gezeigt. Um zehn Prozent auf über 17 Milliarden Mark haben sie das Reisebudget aufgestockt. Für 1982 rechnen sich allerdings die heimischen Hotel- und Gaststättenverbände gute Chancen aus, da – wie eine Umfrage ergeben hat – wegen der Konjunkturschwäche und der hohen Energiekosten wieder mehr Bundesbürger ihren Urlaub im Inland verbringen werden.

Seit 1974 ist sie nicht mehr aufgetaucht: die Sieben vor dem Komma der Inflationsrate. In Bayern hat sich nach ersten Einschätzungen des Staatlichen Landesamtes die Lebenshaltung im Oktober um eben diese sieben Prozent versteuert. Ho