Früher Abend, kurz vor der Fernsehzeit. „Was ist denn heute im Programm?“, fragte Gerda, Diätjoghurt löffelnd, Thomas.

„ ,Die Profis’“, antwortete Thomas, der gerade seine Pfeife stopfte.

„Handelt das von der ‚Neuen eimat‘ oder von der ‚Spendenaffäre‘?“

„Von Rauschgift“, erfuhr sie von Thomas.

„Endlich mal was Harmloses, immer diese Skandale. Und dann muß man auch noch dauernd umschalten. ‚Neue Heimat‘ mit Vietor und Hesselbach im I. und die ‚Spendenaffäre‘ mit Lambsdorff und Matthöfer im II. Kanal, reichlich lästig“, beklagte sie sich. „Und im III. Programm greifen sie womöglich noch in ein schwebendes Verfahren ein“, meinte Thomas sarkastisch, „übrigens ist die NH-Serie schon ein alter Hut!“ Gerda schüttelte den Kopf:

„Nicht für mich. Ich fühle mich bei den NH-Sensationen schon fast wie zu Hause, so, als wär’s eine zweite Heimat, probier mal diese Salzmandeln.“ Thomas wehrte dankend ab. – „Dieser dauernde Programmwechsel, ich komme da kaum noch mit. Bis man sich an eine Affäre gewöhnt hat...“ Thomas stimmte ihr zu:

„Sie nehmen keine Rücksicht auf die Zuschauer“, sagte er und zog an seiner Pfeife, „geradezu ein Skandal.“