Von Horst Mettke

Höhe Arbeitslosigkeit, steigende Inflationsraten und eine Wirtschaft, die in diesem Jahrzehnt einen tiefgreifenden Strukturwandel bewältigen muß – das alles erfordertauch ein Umdenken in der Tarifpolitik. Die ZEIT hat führende Gewerkschafter gebeten, ihr tarifpolitisches Konzept für dieses Jahrzehnt zu skizzieren. Diesmal schreibt Horst Mettke, im Hauptvorstand der IG Chemie-Papier-Keramik zuständig für Tarifpolitik.

Angesichts einer Arbeitslosenzahl von fast zwei Millionen und der vorhersehbaren Bevölkerungsentwicklung, die diese Zahlen eher noch .vergrößert, sind alle Hoffnungen auf schnelle Lösungen innerhalb von ein bis zwei Jahren Utopie. Im Hinblick auf veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen, von denen alle Volkswirtschaften in der ganzen Welt betroffen sind, erwachsen der Tarifpolitik neue Aufgaben. Sie wird Kompromisse zu finden haben zwischen so unterschiedlichen Zielen wie etwa Arbeitsplatzsicherung, Erhaltung und möglichst Vergrößerung der Realeinkommen, Humanisierung des Arbeitslebens und gerechte Vermögensverteilung, wobei die Sicherung der Arbeitsplätze auf absehbare Zeit Vorrang haben wird.

Die IG Chemie ist vor einigen Wochen mit einer beschäftigungspolitischen Initiative an die Öffentlichkeit herangetreten. Im Rahmen einer Regelung über eine sogenannte „Tarifrente“ sollen Arbeitnehmer im Alter von 58 Jahren das Angebot erhalten, auf freiwilliger Basis vorzeitig aus dem Arbeitsleben auszuscheiden.

Unabdingbare Voraussetzung für das Zustandekommen einer solchen Tarifregelung ist die Garantie, daß für jeden Älteren, der vorzeitig aus dem Betrieb ausscheidet, ein jüngerer Arbeitnehmer eingestellt wird.

Die bisherige Bezahlung von Überstunden soll entfallen und lediglich ein Freizeitausgleich für die geleisteten Überstunden vereinbart werden. Dieses würde zwangsläufig Neueinstellungen bewirken. (Die ZEIT hat in einem Artikel darüber bereits ausführlich berichtet.)

Nach intensiven, gelegentlich auch kontroversen Diskussionen bestand überall Bereitschaft, solidarisch derartige Tarifmodelle mitzutragen. Insgesamt erfolgte hier ein wesentlicher Umdenkungsprozeß.