Allen Unkenrufen zum Trotz hat das Bundesfinanzministerium doch noch einen Diskussionsentwurf mit Korrekturen und Ergänzungen zum Kreditwesengesetz fertiggestellt. Anfang September könnte ein Hearing stattfinden, so daß die Vorlage im November kabinettsreif wäre. Bis 1984 könnte noch dieser Bundestag die Novelle verabschieden.

Unter dem Vorwand einer für alle Sparten des Kreditgewerbes geltenden „Topflösung“ (alle Eigenkapitalsurrogate werden in einen Topf geworfen und auf zwanzig Prozent des haftenden Eigenkapitals begrenzt) erhalten die Sparkassen einen Haftungszuschlag, den sie heiß ersehnen, die Landesbanken, obwohl sie ihn gar nicht wollen, und die dem Bunde gehörenden Banken, die nicht im Traum damit gerechnet haben.

So geht es nicht. Der Entwurf ist verbesserungsfahig und -bedürftig: Weg mit allen Surrogaten, nur bares Eigenkapital zählt. lt