Pferdestärke: Als ein nationales Fest gilt den Isländern ihr „Landespferdetreffen“, zu dem sich beim letzten Mal (1978) rund 3000 Pferde und 10 000 Personen versammelten. Diesmal findet dieses Zuchttreffen für Islandpferde im Juli statt. Fast-Reisen, spezialisiert auf Nordlandtouren, hat zu diesem Anlaß ein Spezialprogramm aufgelegt. Die Zweiwochentour besteht aus einer viertägigen Busrundreise über die Insel, einem zweitägigen Aufenthalt in Vindheimamelar beim Pferdetreff und einem fünf- bis sechstägigen Ritt, der nur erfahrenen und körperlich wohlbestallten Reitern empfohlen wird. Genächtigt wird in Zelten, alternativ sollen zwei Routen für den Ritt angeboten werden: nach Wunsch 200 oder 400 Kilometer lang. Die Tour kostet zwischen 3068 und 3400 Mark, Fast-Reisen (Alstertor 21, 2000 Hamburg 1, Tel. [040]30 90 31 55) hat einen kleinen Sonderprospekt mit Landkarte aufgelegt. Auf letzterer fehlt Vindheimamelar allerdings.

*

Starjuristen: Im fränkischen Jura, in Neumarkt, öffnet vom 14. bis zum 20. Juni eine Ferien-Sternwarte ihre Tore. In zwei Kursen lehrt der Verein Bayerische Volkssternwarte (8430 Neumarkt/Opf., Tel. [0981]95 72), wieviel Sternlein stehen. Der fünftägige Kurs (14.-18. 6.) kostet 50 Mark, der anschließende zweitägige Kurs ist mit 20 Mark zu begleichen. Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten.

*

Salamitaktik: Ein wahrhaft „schnittiges“ Schiff haben die Südsauerländer jetzt auf ihrem Urlaubsozean, dem Biggesee. Die nagelneue „MS Bigge“, die in diesen Tagen ihren Ausflugstourendienst aufgenommen hat, erreichte ihr Einsatzrevier nämlich in Scheiben. Bei Bonn wurde das Schiff gebaut, bis Köln konnte es sich mit eigener Kraft durch den Rhein pflügen, dann wurde das 44 Meter lange, 8 Meter breite und drei Deck hohe Gefährt wieder zerschnitten und per Tieflader in fünf Teilen weitertransportiert. An Nordrhein-Westfalens größter Talsperre ward das Puzzle wieder zusammengesetzt, die „Bigge“ konnte in den gleichnamigen See stechen. Näheres über die Fahrpläne ist beim Kreisverkehrsverband Südsauerland, Seminarstr. 22, 5960 Olpe, Tel [02761]68 22 zu erfahren.