• Nach dem fünften Zinssenkungssignal hat sich Bundesbankpräsident Pöhl darüber beklagt, daß die Banken die Zinssenkung seit Herbst 1981 nur zu einem relativ geringen Teil weitergegeben haben. Wollen Sie diese Kritik auf den Banken sitzenlassen?

Mein Verband wird die Absicht der Bundesbank, die Finanzierungskosten zu senken, wie bisher so auch in der Zukunft vorbehaltlos unterstützen. Die von der Bundesbank als nicht ausreichend bezeichnete Weitergabe der Zinserleichterungen ist meiner Auffassung nach dadurch mitbedingt, daß das Zinsniveau nicht ausschließlich von den Refinanzierungskosten im Zentralbanksystem abhängt. Erfahrungsgemäß wirken Zinssignale – sowohl nach oben als auch nach unten – mit zeitlicher Verzögerung. Inzwischen haben die Kreditkosten auf breiter Front nachgegeben.

  • Die Bundesbank hat die Zinsen, zu denen sich die Banken bei ihr Geld beschaffen können, insgesamt um drei Prozent gesenkt. Auf dem Kapitalmarkt ist der Zins beträchtlich gesunken, nämlich vom Höhepunkt bis heute um 2,5 Prozent. Was sind Ihrer Meinung nach die Gründe, weshalb die Banken mit den Zinsen für Kontokorrentkredite auf dem Wege nach unten nicht Schritt gehalten haben?

Kühnen: Bei dem Stand des Sonderlombards von zwölf Prozent erreichte der Kontokorrentsatz für Kredite über eine Million mit 14,6 Prozent laut Bundesbankstatistik seinen Höhepunkt, während die Zinsen für Kredite unter einer Million etwa ein Prozent höher liegen. Mittlerweile ermäßigte sich der Lombardsatz um drei Prozent. Die Kreditzinsen pendeln sich zur Zeit, auch im Vergleich zum Kapitalmarktszins, entsprechend niedriger ein.

  • Eigentlich müßte man sich auf den funktionierenden Wettbewerb im Kreditgewerbe verlassen können. Funktioniert er etwa deshalb nicht, weil alle Kreditinstitute daran interessiert sind bei sinkenden Geldbeschaffungskosten die Sollzinsen nicht so rasch fallenzulassen – was nach den ertragsschwachen Jahren nicht unverständlich, aber trotzdem kurzsichtig wäre?

Kühnen: Der Wettbewerb funktioniert. Nicht zuletzt durch das Universalbanksystem ist die Konkurrenzsituation in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern äußerst hart, und ich rechne in der Konditionsgestaltung, speziell im Kreditgeschäft, in der nächsten Zeit eher noch mit einer Verschärfung. Wer der Markttendenz nicht zügig folgt, verliert Marktanteile.

  • Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit befürchten viele, daß jetzt bald die Sparzinsen wieder gesenkt werden, obwohl sie während der Hochzinsperiode zum Ärger der Kontensparer sehr niedrig waren. Können Sie solche Befürchtungen zerstreuen?