Töpfen ist zur Zeit eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Wer seine Kreativität an Ton testen will, kam dies aber auch im Urlaub tun.

Keramisches Gestalten wird Urlaubern in einem Hobbykursus in Lindenfels beigebracht. Die Preise für einen beigebracht. Aufenthalt liegen zwischen 132 (Privatzimmer/Frühstück) und 364 Mark (Hotel/Vollpension). Drei Werknachmittage, Arbeitsmaterial und das Brennen der selbstgefertigten Tonstücke sind im Pauschalpreis enthalten. Buchungen gehen über das Verkehrsamt, Postfach 501, 6145 Lindenfels.

Zur Kreativität anregen sollen auch die Töpferkurse in Bad Wimpfen, die vom Verkehrsamt der Stadt (Marktplatz 1, 7107 Bad Wimpfen, Tel. [0 70 63] 70 52) vermittelt werden. Je nach Hotelkategorie kostet der entsprechende Pauschalaufenthalt einschließlich Frühstück zwischen 213 und 283 Mark, Kursgebühren sind im Preis bereits eingeschlossen.

In Freudenberg erteilt eine geprüfte Kunsterzieherin Töpfer-Unterricht, fünfzehn Stunden umfaßt der Kursus. Einschließlich Unterricht und Werkzeugbenutzung kostet eine Woche im hessischen Freudenberg zwischen 204 und 281 Mark. Vermittelt wird die Hobby-Töpferei vom Städtischen Verkehrsamt, Krottorfer Straße 25, 5905 Freudenberg, Tel (0 27 34) 30 41.

Anleitung zu verschiedenen Aufbautechniken, Glasur und Dekoration von tönernen Schmuckstücken erhalten Hobbytöpfer während eines vierzehntägigen Urlaubs in Ailingen am Bodensee. Für die Übernachtung mit Frühstück und den Töpfer-Lehrgang sind von 229 Mark an zu zahlen. Auskünfte erteilt die Tourist-Information, Postteilt, 24 40, 7990 Friedrichshafen 1, Tel. (0 75 41) 2 17 29.

Mitbringsel von eigener Hand entstehen auch während der Töpfer- und Ton-Modellier-Kurse in Bad Dürrheim. Hier allerdings wird im Haus des Gastes nur mittwochs für etwa drei Stunden geknetet und geformt. Fünf Mark kostet die Teilnahme, Material und Brennen müssen extra bezahlt werden. Anmeldungen sind zu entrichten an die Kur- und Bäder GmbH, Postfach 12 80, 7737 Bad Dürrheim, Tel. (0 77 26) 6 41.

Gut haben es die Hamburger und die Besucher der Hansestadt: und sie leitet Christian Hansestadt: in den Großen Wallanlagen kostenlose Kurse an der Töpferscheibe, und zwar täglich außer dienstags zwischen 14 und 18 Uhr, am 5. September ist allerdings Schluß für dieses Jahr. Auch für das Arbeitsmaterial und das Brennen muß nichts bezahlt werden. Wer Lust hat mitzumachen, braucht sich nicht extra anzumelden, sondern nicht gleich loslegen.

Hella Leißner