Also: da gibt es beispielsweise einen Gitarristen, der wirkt wie Marty Feldman. Ein Winzling, der den Namen Phillip Loughren trägt – und außerdem einen Anzug mit riesigen Karos. Oder da ist dieser glatzköpfige Saxophonist. Albie Donnelly heißt der Mann. Wenn er auf seinen Bauch hinabschaut, kann er interessante Taillenvergleiche mit einem Fesselballon anstellen.

Diese und andere Leute wirken in dem britischen Rhythm & Blues-Ensemble Supercharge mit. Wenn die sieben Musiker auf der Bühne herumtollen, zeigen sie mit jeder Geste, daß in Großbritannien zumindest in einer Hinsicht noch alles in Ordnung ist: Das Reservoir insularer Edel-Exzentriker gibt nach wie vor erlesene Typen her.

Mit ihrer Musik präsentieren die Liverpooler ebenfalls Auserlesenes. Supercharge spielt modernisierte Swing-Oldies aus den dreißiger und vierziger Jahren, den rassigen Tanz-Soul der sechziger Jahre und kreislaufbeschleunigende Eigenkompositionen als virtuose Comedy-Snow.

Sie lassen auch den Sound jener Tage ertönen, als James Brown sein "Call me Mister Superbad" herausbrüllte; als die großen amerikanischen Firmen wie Tamla Motown, Stax und Atlantic Hochkonjunktur hatten.

Der Spaß der Musiker, die durch ihr Repertoire hopsen, als habe sich eine Cancan-Truppe unter verschwitzte Jogger verirrt, läßt sich am besten aus ihrem fünften und sechsten Album heraushören: "Now Jump" (Intercord 147.704) und "King Size" (Intercord 145.056).

Der vierteilige Bläsersatz dieses Ensembles ist von allererster Güte. Donnelly, der Bandleader, setzt seine Saxophon-Soli wie Leuchtraketen dazwischen: hinreißende Überblastechniken im Stil von Junior Walker und King Curtis. Um das letzte Quentchen Schweiß dieser Überdruck-Tanzcombo akustisch zu dokumentieren, fehlt eigentlich nur eine Konzertplatte. Aber die will Supercharge am 19. und 20. Oktober sowieso aufnehmen, in der Alabama-Halle in München. Albie Donnellys Schmunzel-Motto: "Es gibt sieben Weltwunder. Das achte ist gerade auf dem Weg zu Ihnen." Es ist lustvoll zu befürchten, daß er recht hat. Bert Hensel