Trotz vieler Schwierigkeiten, in denen die Wirtschaft der Bundesrepublik zur Zeit steckt, bei der Entwicklung der Preise bekommt die neue Bundesregierung einen wichtigen Positivposten mit auf den Weg. Die Verbraucherpreise, vor Jahresfrist noch bei 6,5 Prozent durchschnittlich, haben die Fünf-Prozent-Marke unterschritten. Und die Tendenz weist weiter nach unten. Denn auch bei den wichtigsten deutschen Handelspartnern sind Erfolge bei der Inflationsbekämpfung nicht mehr zu übersehen. So wirken auchdiese Entwicklungen über Rohstoff- und Importgüterpreise weiter dämpfend auf das inländische Preisniveau. Im Vergleich können die Deutschen beinahe wieder die Rolle des Musterschülers in Sachen Preisstabilität übernehmen. Nur Japan und Österreich liegen noch besser.