Die Bauersleut’ vom Adlerhof in der Au warteten nur, bis ihr Neubau nebenan fertig war, dann packten sie ihre persönliche Habe und machten den Museumsmännern Platz: Die Gemeinde Abtenau unweit Salzburg hatte den alten Hof für 1,3 Millionen Schilling gekauft und damit zugleich ein Museum erworben, denn ein Teil der Einrichtung blieb in den Räumen. Dennoch mußten weitere 500 000 Schilling investiert werden, ehe der alte Hof, seine gut 300 Jahre alte Mühle und die Scheune eröffnet werden konnten. Das 1325 erstmals erwähnte bäuerliche Anwesen ist ein Paradebeispiel mit Schnapsbrennerei, Getreidehaus, Bienenhütte, Flachskammer, Rauchküche, Käsekeller und Brotofen, der noch benutzt werden kann.