Wer im Urlaub auf den Glanz diverser Hotel-Sterne verachten kann, touristischen Glamour nicht braucht und Lebensqualität in der erholsamen Bescheidenheit romantischer Täler und Wälder sucht, der findet hierzulande immer noch billige Gasthöfe, Pensionen und Ferienwohnungen.

Deutschlands preiswerteste Urlaubsquartiere stehen in Ostbayern. Im Deggendorfer Land, im Lallinger Winkel oder im Oberpfälzer Wald sind Übernachtungen mit Frühstück für acht bis zwölf Mark keine Seltenheit. In Moosbach bieten die Gasthöfe Vollpension für 19 bis 20 Mark an, in Eslarn im Gasthof "Karl" oder im Gasthof "Zum Schellenbach" sind für Vollpension 22 Mark zu zahlen. Mittagessen werden im Durchschnitt von sieben Mark an, Abendessen von vier Mark an serviert. Kinderportionen kosten zwischen 2,50 Mark (Abendessen) und 4,50 Mark (Mittagessen).

Auch in Oberbayern gibt’s noch Urlaub für den schmalen Geldbeutel. In Bernau am Chiemsee bieten einige Gasthöfe Übernachtung mit Frühstück für 14 oder 15 Mark an. Das Gasthaus "Gattern" begnügt sich gar mit zwölf Mark. In der Siegscorfer Urlaubsregion im oberbayerschen Voralpenland sind es besonders die privaten Zimmervermieter, die Ferien billig machen. Übernachtung und Frühstück sind in den meisten Häusern für zehn bis zwölf Mark zu haben. Besonders preiswert sind die Orte Eisenärzt, Traundorf, Siegsdorf, Hammer, Vögling und Hochberg.

Im fränkischen Altmühltal findet man Vollpension im Gasthof für 20 Mark, in Pappenheim-Übermatzhofen beispielsweise oder in Münchsteinach im Steigerwald kostet die Vollpension im Gasthof 18 Mark.

Im Nördlichen Schwarzwald liegt Straubenhardt, wo Wilhelm Ganzhorn das berühmte Volkslied "Im schönsten Wiesengrunde" fand. Hier, wie auch in Langenalb, in Schwann, Pfinzweiler oder Feldrennach, gibt es Übernachtung und Frühstück für zehn bis 13 Mark. In Neubulbach, zwischen Nagold- und Teinachtal gelegen, offerieren Familien Privatunterkünfte mit Frühstück für elf bis zwölf Mark. In Loffenau, der Sonnenstube des Schwarzwalds, liegen die Angebote bei zwölf Mark.

In Rheinland-Pfalz sind es die Orte Immerath, Olmscheid, Laubach, Weitersbach, Womerath, Bogel, Seershausen, Gehrweiler, Teschenmosel und Vorderweidenthal, wo Übernachtung und Frühstück nur zwölf Mark kosten.

Besonders billig werden die Herbstferien für Familien mit mehreren Personen, wenn sie in der Zeit zwischen dem 30. Oktober und 18. Dezember eines der Ferienhäuser im Ferienpark Hohenroda, an den nördlichen Ausläufern der Kuppen-Rhön, mieten: Pro Haus und Tag müssen nur 25 Mark hingelegt werden. Es sind Drei-Zimmer-Häuser für sechs Personen, die allerdings für mindestens eine Woche gebucht werden müssen. Das Billigangebot gilt auch für die Zeit vom 8. Januar bis zum 12. März 1983. In der gleichen Region, in Waldhessen, sind in Wildeck, Nentershausen, Ronshausen und Schenklengsfeld für Übernachtung mit Frühstück zehn und für Vollpension von 23 Mark an zu zahlen.

Gunter Fronemann