Vertrag zwischen VW und Seat

Das spanische Unternehmen Seat, das bislang vorwiegend mit Fiat-Lizenzen arbeitete, hat mit VW einen Vertrag unterzeichnet. Danach sollen in Barcelona und Pamplona rund 120-130 000 Wolfsburger Modelle aus importierten Teilen gefertigt werden. Vorgesehen sind Fahrzeuge der Typen Polo, Derby, Passat und Santana. Überdies ist Seat von Jahresbeginn an der Generalimporteur für VW und Audi in Spanien.

Metro als MG und Vanden Plas

Leylands Mini-Nachfolger Metro, der in Deutschland überraschend wenig Anklang fand, wird jetzt in zwei Zusatzversionen angeboten. Die sportliche Version heißt Metro MG, hat eine Höchstgeschwindigkeit von 163 Stundenkilometern und einen Durchschnittsverbrauch von knapp 7,3 Liter Super (Werksmessung), die Luxus-Version des Metro trägt den Zusatz Vanden Pias, sie hat unter anderem getönte Scheiben und eine verbesserte Innenausstattung. Beide Fahrzeuge werden von einem 1,3-Liter-Motor angetrieben, der 71 PS leistet. Der MG kostet 13 550 Mark, der Vanden Pias ist 400 Mark teurer.

Renault 18 Turbo verbessert

Der zwei Jahre alte Renault 18 Turbo wurde um 15 auf 125 PS verstärkt, die Spitzengeschwindigkeit liegt jetzt bei 195 (bisher 185) Stundenkilometern. Nach Renault-Angaben konnte der Verbrauch dennoch spürbar reduziert werden. Erreicht wurden diese Verbesserungen vornehmlich durch Erhöhung des Ladedrucks.

Harte Haube für Suzuki