Opels Rekord überarbeitet

Rund 15 Prozent weniger Treibstoff soll der neue "Rekord" verbrauchen, nachdem Opel ihm eine strömungsgünstigere Karosserie und einen 25 Kilo leichteren Motor verpaßte. Dennoch bringen die neuen Modelle eine stärkere Leistung. Der Wagen wird mit vier oder fünf Gängen und in vier Motorvarianten angeboten: zwei 1,8-Liter-Maschinen mit 75 oder 90 PS, ein 2-Liter-Aggregat mit 100 PS und ein 2-Liter-Einspritzmotor mit 110 PS Leistung. Die Preise der Limousinen liegen für die Grundmodelle zwischen 18 560 und 20 420. Mark. Der neue Rekord wird auch in mehreren Caravan-Modellen auf den Markt gebracht.

Super-Bär von Fiat

Die Italiener haben ihrem "Panda" einige notwendige Verbesserungen zuteil werden lassen. Der "Super Panda" hat besser gepolsterte Sitze und neue Kopfstützen, technisch wurde der neue Fiat ebenfalls aufgewertet: Er hat ein Fünf-Gang-Getriebe. Der Wagen soll 10 990 Mark kosten. Die Preise für die "Panda"-Grundmodelle wurden um 800 Mark gesenkt; für seinen "Ritmo" senkte Fiat die Preise um 1000 Mark. Diese Nachlässe gelten für den Modelljahrgang 1982.

Mehr Rostschutz bei Renault

Unweit von Le Havre hat Renault jetzt eine neue Lackiererei in Betrieb genommen. Alle Personenwagen und Transporter werden dort im Kataphorese-Verfahren mit zehn Behandlungs- und Reinigungsbädern bearbeitet. Für dieses Rostschutzverfahren und den entsprechenden Neubau hat das französische Unternehmen rund 45 Millionen Mark aufgewendet.

ADAC: Autokosten stagnieren