Deutlich mehr als ein Drittel des Elektrizitätsbedarfs wird in Frankreich vom Atomstrom gespeist. Damit sind die Franzosen an der Spitze im internationalen Vergleich. Im Mittelfeld steht die Bundesrepublik Deutschland. Doch auch hier wächst der Anteil der Kernkraft an der Stromerzeugung: in den letzten fünf Jahren hat er sich verdoppelt. Inzwischen reihen sich auch Entwicklungsländer in den Kreis der Kernkraftproduzenten: Indien, Pakistan und Südkorea erreichen Anteile zwischen zwei und fünf Prozent.

(in Prozent)

Frankreich 37,7

Schweden 34,4

Schweiz 28,1

Japan 16,6

Bundesrepublik 14,6