Neuartige Instrumentierung

Eine neuartige Instrumentenanordnung stellte die VDO Adolf Schindling AG anläßlich des Pariser Automobilsalons vor. Alle wichtigen Schalter wurden so konzipiert, daß sie bedient werden können, ohne daß der Fahrer dazu die Hände vom Lenkrad nehmen muß. Als weiteren Vorteil nennen die VDO-Techniker die störungsfreie Sicht und die Befestigung der Bedienungselemente auf der Lenksäule, die auf diese Weise mit dem Lenkrad verstellbar seien.

Produktionsjubiläum für VW-Lkw

Der 200 000 VW "LT" lief jetzt im Nutzfahrzeugwerk der Volkswagen AG in Hannover-Stöcken vom Band. Grund für ein zufriedenes Fazit in dem Wolfsburger Unternehmen, das sich mit Aufnahme der "LT"-Produktion im April 1975 zugleich in den Kreis der Lastwagenhersteller einreihte. Mittlerweile wird der "LT", ein Fahrzeug mit Frontmotor und Antrieb auf der Hinterachse, in fünf Gewichtsstufen zwischen 2,8 und 4,5 Tonnen angeboten.

"Schneidern" droht Bußgeld

Fehlverhalten am Steuer wie etwa das plötzliche Wechseln der Fahrbahn oder das "Schneiden" anderer Fahrzeuge kann für den Autofahrer unangenehme rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Wie der Deutsche Verkenrssicherheitsrat in seiner Publikation "Partner-Report" feststellt, drohen in diesen Fällen ein Bußgeld von 60 Mark sowie die Eintragung von zwei Punkten im Flensburger Register. Im übrigen wird darauf verwiesen, daß das sogenannte "Reißverschluß-Verfahren" Bestandteil der Straßenverkehrsordnung ist. Danach müssen sich Fahrzeuge auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen bei Hindernissen wie etwa Baustellen im Wechsel in die verbleibenden Fahrspuren einordnen.

Gefährliches Radfahren