"Diner for one" am Silvesterabend ist nicht jedermanns Sache. Wer zum Jahreswechsel lieber in Gesellschaft ist, wende sich vertrauensvoll an Reiseveranstalter und Verkehrsvereine. Das Angebot an Festtagsprogrammen ist groß.

In New York können Airtours-Kunden in diesem Jahr ein "Silvester der Superlative" feiern. Die Reise kostet einschließlich Flug ab Frankfurt und zurück, Unterkunft und Verpflegung 2895 Mark und dauert vom 27. Dezember bis 3. Januar. Die Silvester-Party mit Dinner und Tanz im Waldorf-Astoria jedoch wird extra berechnet: Sie schlägt mit 506 beziehungsweise 570 Mark zu Buche. Auskünfte und Buchung: Airtours, Adalbertstraße 44-48, 6000 Frankfurt.

Eine "Eisbrecherfahrt" mit der "Finnjet" offerieren die CVJM-Reisen (Im Druseltal 8, 3500 Kassel). Das Reiseprogramm (25. Dezember bis 3. Januar) enthält außer einem Aufenthalt in Helsinki auch Besuche in Leningrad und Moskau und kostet inklusive Übernachtung, Vollpension und Rückflug von Moskau 1285 Mark.

Irland ist ein Silvester-Ziel des Deutschen Reisebüros (Eschersheimer Landstraße 25-27, 6000 Frankfurt). Zum Preis von 742 Mark an gibt es Flug, Hotelaufenthalt für drei Tage und ein Ritterbankett in einem Schloß bei Limerick.

Auf Helgoland wird zum Jahreswechsel "ein Faß aufgemacht". Für das Pauschalangebot vom 29. 12. bis zum 1. Januar werden von 95 Mark an berechnet, für die Überfahrt gewährt die Reederei zur Feier des Tages einen Sonderpreis. Das Programm enthält außer Übernachtung mit Frühstück Kurtaxe, Schwimmbadbesuch auch ein Katerfrühstück mit Musik. Wichtigste Ereignisse sind der traditionelle Silvesterball und ein "gewaltiges" Feuerwerk. Auskunft: Kurverwaltung, 2192 Helgoland.

Beschaulichkeit verspricht dagegen die Südtiroler Ferienakademie (Antoniusweg 16, 1-39057 Eppan). Bei einem 14tägigen Mal- und Modellierkurs können die Teilnehmer "Kraft und Mut für das neue Jahr schöpfen". Der Kursus soll unter anderem in die Kunst des Aquarellierens und Figurenzeichnens einweihen und wird ergänzt durch ein Rahmenprogramm mit Filmvorträgen, Wanderungen und einer Silvesterparty. Kostenpunkt: für 50 Unterrichtsstunden und Programm 535 Mark ohne Unterkunft.

Wien tanzt beim "Kaiserball" ins neue Jahr. Wer sich jetzt anmeldet, bekommt allerdings nur noch die Eintrittskarten für den Ball (130 Mark); die Plätze für das Galadiner sind seit langem ausverkauft, und auch reservierte Tische gibt’s nicht mehr. Kartenbestellung beim Kongreßzentrum Hofburg, A-1014 Wien, Tel. (0043 222) 57 36 66.