Billiger als die meisten ihrer Nachbarn können die Deutschen derzeit die Tanks ihrer Autos füllen. Nur Luxemburger und Schweizer sind besser dran. Den teuersten Sprit gibt es in Italien und Dänemark. Die Preise sind von der Aral AG an Bedienungstankstellen erhoben worden. Selbsttanker können also noch ein bißchen mehr sparen.

Tanken in Europa

Normalbenzin in Pfennig / Superbenzin je Liter

Italien 194,0 202,7

Dänemark 183,8 186,1

Frankreich 157,8 168,8

Belgien 155,9 162,0