"Karikaturen", von Luis Murschetz. Vor bald elf Jahren löste der Steiermärker Luis Murschetz den Tiroler Paul Flora als politischer Zeichner der ZEIT ab. Seitdem liefert er aus München wöchentlich seine vier bis fünf Zeichnungen. Die besten politischen Cartoons liegen jetzt in einem Heyne-Bändchen vor. In dem Vorwort von Dieter Vogt heißt es: "Was der Karikaturist sagen will, sagt er nicht immer mit wenig, aber immer mit zu wenig Strichen. Es ist ein Qualitätsmerkmal. Das fertige Bild wirkt unfertig: wie hingeworfen. Das Hingeworfene kommt mehr aus dem Kopf als aus der Hand. Politische Karikaturen, editorial Cartoons, sind wie Leitglossen zum Tage. Etwas wird auf die Pointe hin skizziert. Liegt der Gedanke klar zu Tage, braucht kein weiterer Strich verschwendet zu werden. Taugt die Idee nichts, ist sie mit dem schönsten Schnörkel nicht zu retten." (Heyne Verlag, München, 1982; 64 S., 6,80 DM.)