Skorpion: Wolf Biermann

Auch im Jahre 1983 wird es in Deutschland noch nicht zur Revolution kommen Statt dessen gibt’s Neuwahlen mit durchaus harmonieversprechendem Ausgang: Venus in Distanz zu Jupiter bürgt für sanften Stillstand allerorten.

Für Herrn Biermann bedeutet dies, sich auch im neuen Jahre nicht verbittern zu lassen. Gerade für die im Skorpion Geborenen sieht es nach einer Zeit der Ruhe und Besinnung aus, nach Innehalten und stiller Erwartung – in Übereinstimmung mit der innenpolitischen Atmosphäre: Advent in Permanenz

Schon in den ersten Monaten erster Ärger – Genaues verraten die Sterne nicht, aber möglicherweise scheitert nun doch die geplante Direktübertragung in zweiunddreißig Lander der Erde und "Biermann live in Bayreuth" wird nur im Osterprogramm des Dritten ausgestrahlt Ja, fern den revolutionären Massen erwarten traurige Stunden den Dichter in seiner Pariser Matratzengruft, und er tut gut daran, sie nicht alleine zu verbringen, ist 1983 doch ein Venusjahr und der Liebe hold. Im Sommer scheinen die Aspekte günstig für einen kleinen Urlaub – vielleicht geeignet, die Zelte abzubrechen und mal wieder zu emigrieren: nach London zum Beispiel. Auch Stockholm käme als Dritten! in Frage

Doch Vorsicht im September! Pluto, der Glucksplanet der Vortragskünstler und Politiker, laßt sich nicht schauen und die Rückkehr aus der Emigration, rechtzeitig zu Tourneebeginn, konnte sich verzögern. Genaues aber verschweigen die wissenden Himmelsvaganten, nur wäre es beispielsweise möglich, daß seine Heimat Altona über Nacht der Hafenerweiterung zum Opfer fiele – nun, die Aspekte sind hier trübe.

Kleines Trostpflaster dann im Dezember; nochmals erweist Frau Venus dem Sänger ihre Gunst: Funflinge werden ihm beschert, möglicherweise auch nur Drillinge, doch die Aspekte sind überaus hoffnungsvoll Das bedeutet zur Jahreswende viele neue schone Sonette, mindestens zwei neue Kinderbücher und eine Doppel-LP.

Das Jahr schließt durchaus glücklich; Mars erscheint in vorteilhafter Konstellation, in Deutschland ist zwar immer noch keine Revolution, doch "Biermann live in Bayreuth" wird im Weihnachtsprogramm des Dritten noch einmal wiederholt.