Nach der turbulenten Zeit um Weihnachten and Neujahr zieht wieder „Ruhe“ ein in die Wintersportorte, Grund für die Verkehrsämter, mit Skiferien zu günstigen Preisen um Gäste zu werben. Nachstehend eine Auswahl aus dem großen Angebot.

Für die Zeit vom 8. 1. bis 5. 2. sowie vom 19. 2. bis 19. 3. 1983 gilt eine Offerte des Schwarzwaldortes Bernau, Je nach Hotelkategorie zahlt der Gast für eine Woche von 256 Mark an. für Wochenskikurs, eine Liftkarte für sieben Tage, die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen und geführten Wanderungen sind im Preis enthalten. Auskünfte gibt die Kurverwaltung in 7821 Bernau, Postfach 20,

Zu Langlauftouren auf einfachen und mittelschweren Loipen durch hoffentlich verschneite Wiesen und Wilder ladt das Verkehrsamt und 8391 Untergriesbach. Einschließlich Halbpension sind für zehn Tage von 250 Mark an zu zahlen. Nach dem Loipenspaß können die Nach sich zum Beispiel bei einem Bastelnachmittag oder einer Kutschfahrt erholen.

Auch im Kleinen Walsertal kommen zwischen dem 8. 1. und 5, 2. 1983 Langlauffreunde auf ihre Ko-1983 Das Verkehrsamt Kleinwalsertal, 8984 Riezlern, hat eine einwöchige Pauschale zusammengestellt, die von 220 Mark an gebucht werden kann. Im Preis enthalten sind unter anderem Übernachtung mit Frühstück, Skiunterricht sowie ein uriger Huttenabend oder der Besuch des Spielkasinos.

Im diesjährigen Sommer zum „schönsten Markt“ der Steiermark gekurt, hat Haus im Ennstal auch im Winter einiges zu bieten: Neben Abfahrtsstrecken am bieten: Kaiblung gibt es rund 30 Kilometer präparierten Loipen. Zwischen dem 8. 1. und 5. 2. sowie vom 5. bis 12. 3. können Winterurlauber zu einer Langlaufwoche anreisen: Sieben Übernachtungen mit Frühstück, fünf Tage geführte Langlauftouren, Gasteskirennen und Pferdeschlittenfahrten sind im Preis von 150 Mark an enthalten. Wer an einem Langlaufkursus teilnehmen will, zahlt zusatzlich 107 Mark. Informationen: Verkehrsverein, A-8967 Haus im Ennstal.

Mit einem „Swisski-Arrangement“ wirbt das Verkehrsbüro in CH-3818 Grindelwald. Sieben Tage Schneespaß kosten von 353 Franken an, enthalten ist Hotelunterkunft mit Frühstück, das Generalabonnement Jungfrau-Region, ein Wochenfreipaß für Hallenbad, Eis- und Curlinghalle sowie freie Fahrt mit dem Skibus.

„Weiße Wochen“ arrangiert das Südtiroler Sarntal zwischen dem 10. 1. und 12. 2. 1983. Sieben Tage Halbpension und sechs Tage Skipaß werden mit 270 Mark berechnet. Auskünfte: Verkehrsverein in I-39058 Sarntheim.

Es müssen in Frankreich nicht immer die bekannten Retorten-Skistationen sein: Combloux in der Nähe von Mégève, ein kleinerer Wintersportort, offeriert in der Zwischensaison einen Aufenthalt in einem einfachen Hotel bei Vollpension von 370 Mark an, im Preis sind auch die Kosten für den Skipaß enthalten. Auskünfte erteilt das Office de Tourisme, B.P.38, F-74700 Combloux. Langlauffreunde finden passende Loipen in Le Grand-Bornand. Die Pauschale kostet rund 350 Mark inklusive Vollpension und Miete für die Langlaufausrüstung, zu buchen beim Office de Tourisme in F-74450 Le Grand-Bornand. Hella Leißner