Besser als ihr Ruf im Westen scheint die wirtschaftliche Lage in der Sowjetunion zu sein. Nach einer Studie des US-Geheimdienstes CIA jedenfalls ist das Bruttosozialprodukt der UdSSR seit Anfang der fünfziger Jahre pro Jahr um durchschnittlich 4,8 Prozent gewachsen. Seit Ende der siebziger Jahre hat sich der Anstieg wegen der schlechten Ernte allerdings auf drei Prozent verringert.

Das amerikanische Bruttosozialprodukt ist in diesem Jahr deutlich – nämlich um gut zwei Prozent – geschrumpft, bekennt die US-Regierung. Die Unternehmen in den USA sind zum Jahresende im Durchschnitt nur zu 69 Prozent ausgelastet, rund 25 000 Betriebe mußten 1982 ihre Tore für immer schließen.

Zwar liegen die Dezemberzahlen noch nicht auf dem Tisch, aber alles spricht dafür, daß die bundesdeutsche Leistungsbilanz in diesem Jahr ausgeglichen sein wird. Ende November ist jedenfalls das Defizit, das vor einem Jahr fast 22 Milliarden Mark betrug, auf 0,4 Milliarden Mark geschrumpft.

Wie in den Jahren zuvor haben auch 1982 wieder viele Bauern in der Bundesrepublik ihre Höfe aufgegeben. Das Statistische Bundesamt zählte zum Jahresende 764 100 landwirtschaftliche Betriebe, die insgesamt eine Fläche von etwas über zwölf Millionen Hektar beackern.

Knapp fünftausend Kreditinstitute kümmern sich in der Bundesrepublik um die Geldangelegenheiten der Bürger und Unternehmen. Das sind mehr als die Hälfte aller in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Institute. In Italien bieten beispielsweise nur gut 1200, in Frankreich etwa tausend und in Großbritannien 828 Banken und Sparkassen ihre Dienste an, Schlußlichter sind Irland und Griechenland mit 65 beziehungsweise vierzig Kreditinstituten.

Noch sind die Sektflaschen nicht gezählt, die die Bundesbürger in der Silvesternacht leeren werden, aber eines ist sicher: Das Prosit auf 1983 kostet mehr als vor einem Jahr. Für eine 0,75-Liter-Flasche deutschen Markensektes mittlerer Qualität ist der Preis von 6,40 auf 7,20 Mark gestiegen. 1981 wurden insgesamt 371 Millionen Flaschen Sekt getrunken – davon ein Drittel allein zur Jahreswende. Ho