Von Cordt Schnibben

Bonn

Die Glückseligkeit am Heiligabend lebt überwiegend von der Hoffnung auf reibungslosen Umtausch in den Wochen danach. Was aber, wenn aus Wochen Monate werden und Hoffnung zur Verzweiflung wird?

Professor Dr. Hans Georg Lehmann wünschte sich ein Fahrrad, "wegen beruflicher Bewegungsarmut", wie der Bonner Politologe es ausdrückt. Nicht erst zu Weihnachten, nein, schon im Frühjahr letzten Jahres wollte er das Rad haben. Als hätte dies das Versandhaus "Quelle" geahnt – ein Reklamebrief lag bald im Briefkasten des Professors.

Das Herrenfahrrad "Mars Exklusiv 2000", silbergrau, Sieger bei der Stiftung Warentest, ist für 495 Mark im Angebot; Professor Lehmann bestellt telephonisch – bekommt aber sofort die Auskunft, daß dieses Fahrrad zur Zeit nicht lieferbar sei. Ihm wird jedoch von der Quelle-Dame das Herrenrad "Mars" für 399 Mark empfohlen. Ob das denn zu seiner Körpergröße – er ist 1,91 Meter lang – passe? Ja, ja, das ginge, und außerdem biete Quelle den "Kauf ohne Risiko", die Rückgabegarantie. Die bekommt er auch schriftlich: "Wenn Ihnen etwas nicht passen sollte, tauschen wir den betreffenden Artikel innerhalb von 14 Tagen um oder nehmen ihnanstandslos zurück", verspricht das Versandhaus seinem Kunden mit Brief und der gedruckten Unterschrift von "Harald Schroff".

Am 7. Juni trifft das Modell Mars als Frachtgut ein. Die Montage ist kinderleicht, aber die Dreigangschaltung knackt, und Hans Georg Lehmann kann die Knie nicht durchdrücken – 1,91 Meter, er hat es ja gleich gesagt. Alles Herumprobieren hilft nichts, also zurück mit dem Rad. Aber wie und wohin?

Das Fahrrad sei jetzt gebraucht, die Rücknahme daher ein Ausnahmefall, über den nur in der Zentrale in Fürth entschieden werden könne, bekommt der überraschte Professor von der telephonischen Bestellaufnahme in Bonn zu hören. Auch das Bonner Quelle-Kaufhaus will das Mars-Rad nicht, keiner will es. Lehmann schlägt in Fürth Alarm: "Bitte, teilen Sie mir umgehend mit, was mit dem Fahrrad geschehen soll", schreibt er am 14. Juni. "P. S.: Die Garantiefrist läuft in einer Woche ab."