Spurwechsel; Von der Schiene direkt auf die Bretter umsteigen kann der Wintersportler in Prien am Chiemsee. Gleich neben dem Bahnhof beginnt einer der vier Langlauf-Rundkurse, die zwischen 3,8 und 11,7 Kilometer lang sind. Wer dann irgendwann nicht länger im Kreis laufen und aus der Loipe möchte, der sollte den "Priental-Skipaß" in der Tasche haben. Er gilt nicht nur für alle Lifte im Tal bis hinauf nach Sachrang nahe der österreichischen Grenze, sondern auch für die Kampenwand-Seilbahn, die Hallenbäder und Sauna-Anlagen. Der Ski-Paß kostet für einen Tag 20 Mark und für eine Woche 88 Mark. Auskunft: Kurverwaltung, Haus des Gastes, 8210 Prien am Chiemsee.

Kassenschlager: Die Liftkassen der Skigebiete des Berner Oberlandes kommen den Autofahrern entgegen und warten jetzt im Autobahnrestaurant "Windrose" bei Münsingen auf skihungrige Kundschaft. Im Warmen, bei Kaffee und Kuchen, Schlange zu stehen, ist für den Skifahrer sicher angenehmer und bietet überdies den Vorteil, die kostbare Zeit an der Piste nicht mitbürokratischem Vorspiel zu verplempern. Die eiligen Wintersportler können in der"Windrose" nicht nur ihre Tageskarten erstehen, sondern sich auch mit Informationen über die Schneeverhältnisse und den Straßenzustand versorgen.