In den achtziger Jahren sind neue Sterne am Himmel deutscher Beredsamkeit aufgetaucht Da Hoffnung und Gefahr besteht, daß sie bald wieder verschwunden sein werden, seien die wichtigsten hier festgehalten. Viele dieser Wörter sind schon früher entstanden, aber erst in den achtziger Jahren – um eines davon zu verwenden – voll zum Tragen gekommen.

ANMACHEN. Auf unerwünschte Weise jemandem nahe, auch zu nahe treten, meistens nur verbal.

AUSGEHEN. Kein Redner der achtziger Jahre nimmt an, setzt voraus, ist sicher, daß etwas geschieht. Sie gehen alle immerzu davon aus. Unter persönlicheren Umständen kommen sie dann auf jemanden zu. Ein ewiges Wandern.

BEWUSSTSEINSERWEITERUNG. Im Unterschied zu den Drogen, die dazu führen sollten, Cannabis und LSD, ist die Bewußtseinserweiterung in Deutschland heimisch geworden.

BOCK. Lust, nicht nur im Sinne von (archaisch) "bocken".

BRINGEN. Im Sächsisch-Thüringischen schon seit Jahrzehnten geläufig, hat eine Spezialbedeutung von Bringen sich jetzt den gesamten deutschen Sprachraum erobert. "Ich bringe das" heißt danach nicht mehr, ich schleppe es herbei, sondern es bedeutet: ich schaffe das.

DRAUSSEN IM LANDE. Im Zusammenhang mit einer den Politikern als ratsam erscheinenden Dezentralisierung und Regionalisierung werden wie nie zuvor die "Menschen", die "Bürger" beschworen, die fern von Bonn leben, "draußen im Lande".