Und er fügt hinzu: "Streng vertraulich für dich!" Dabei ist er bereits in der ganzen Stadt herumgelaufen und hat es breitgetreten.

Der Flegel

Es ist nicht schwer, die Flegelei begrifflich zu bestimmen: Sie ist ein Witzereißen, das Auffallen und Ärgernis erregt.

Wenn der Flegel anständigen Frauen begegnet, hebt er seinen Mantel hoch und zeigt seine Blöße.

Im Theater klatscht er noch, wenn die anderen Zuschauer schon aufgehört haben, und pfeift die Schauspieler aus, die allgemein beliebt sind. Wenn das Publikum gespannt zuschaut, richtet er sich auf und rülpst, damit sich die vorderen Reihen nach ihm umdrehen.

Während der Hauptverkehrsstunden auf dem Markt macht er sich an die Stände mit Nüssen, Myrtenbeeren oder Eßkastanien, nascht daran herum und schwatzt dabei mit den Verkäufern. Einen Vorübergehenden, der ihn überhaupt nicht kennt, ruft er mit Namen an. Sieht er jemanden, der viel zu tun hat, so winkt er ihm zu warten.

Wenn jemand aus dem Gericht kommt, der einen großen Prozeß verloren hat, so geht er auf ihn zu und spricht ihm seine Glückwünsche aus.