Auch nach der Kreditgewährung läßt sich Ost-Berlin nicht unter Druck setzen

Von Joachim Nawrocki

Berlin, im Juli

Kein einziges Wort haben die Zeitungen und Sender der DDR bisher über den Milliarden-Kredit berichtet, den bundesdeutsche Banken der DDR-Außenhandelsbank gewährt haben. Die Geldsorgen dieses Staates gehören offenbar zu seiner Intimsphäre, über die man dort nicht spricht. Daß ausgerechnet Franz Josef Strauß zu den "Einfädlern" des Milliardengeschäftes gehört, wissen DDR-Bürger nur aus dem Westfernsehen. Es wird interessant sein zu sehen, ob Strauß in der DDR-Propaganda weiter der deutschlandpolitische Buhmann bleibt, der er bisher war, Westliche Diplomaten in Ost-Berlin bemerken jedenfalls, daß ihre offiziellen Gesprächspartner aus dem Funktionärskorps beginnen, den Mann aus München differenzierter zu sehen.

Nach dem Ende der sozial-liberalen Regierung im vergangenen Herbst war die DDR-Führung verunsichert; der weitere deutschlandpolitische Kurs in Bonn schien unberechenbar geworden zu sein, bis der neue innerdeutsche Minister Barzel die Fortsetzung der Vertragspolitik und Kontinuität auch in der Deutschlandpolitik versprach. Der Wechsel von Barzel zu Windelen nach den Wahlen im Frühjahr und einige ostpolitische Sonntagsreden hatten dann die DDR-Führung erneut verstört, so daß sie bewußt "auf Baisse" spekulierte, um nicht unangenehm überrascht zu werden, sich selber aber betont kooperativ gab. Der Milliarden-Coup aus München hat nun die Vorstellungswelt der SED-Führung vollends durcheinandergebracht. Die allgemeine deutschlandpolitische Verunsicherung bekommt eine neue Dimension: Offenbar ist auch das Undenkbare denkbar.

Keine rasche Reaktion der DDR

DDR-Funktionären jedoch ist das alte Prinzip von Leistung und Gegenleistung viel bequemer und handfester; sie interpretieren es auf ihre Weise. Für sie ist jedes Geschäft und jede Vereinbarung in sich ausgewogen und in beiderseitigem Interesse. Sie betonen unermüdlich, daß sie für jede Leistung eine angemessene Gegenleistung erbringen: für das Geld zum Autobahnbau beispielsweise eine bessere Verkehrsverbindung nach West-Berlin, für die Transitpauschale die Pflege der Verkehrswege und reibungslose Abfertigung, und für einen Kredit marktübliche Zinsen und garantierte Rückzahlung. Daß dafür außerdem noch etwas zu erwarten sei, geht, offiziell über ihren von Abgrenzungstheorien und Feindbildern bestimmten Horizont.