Wer Paris vom Wasser aus sehen will, steigt normalerweise in eins der „bateauxmouches“, die auf der Seine verkehren. Weniger bekannt sind die Ausflüge, die zwei Reedereien auf dem Canal St. Martin anbieten.

Diese fast vergessene Wasserstraße, früher als Verbindung zur Seine von großer Bedeutung, beginnt im neuen Pariser Yachthafen Port de 1’Arsenal (Metro-Station Bastille) und endet im Bassin de la Villette im Nordosten der Stadt (Metro-Station Jaurès). Nicht verzweifeln, wenn Sie auf dem Stadtplan an der Bastille keinen Kanal entdecken. Er führt zunächst rund zwei Kilometer unter dem Bastille-Platz und dem Boulevard Richard-Lenoir entlang, beleuchtet nur vom Tageslicht, das durch Öffnungen in der gewölbten Decke aufs grüne Wasser fällt.

Am Ende der Fahrt durch den Tunnel beginnt der Aufstieg: Auf einer Strecke von 2,5 Kilometern müssen 24 Meter Höhenunterschied bewältigt werden. Dazu passiert das flache Boot vier moosbewachsene Doppelschleusen. Der Schleusenwärter, für den Streß sicher ein Fremdwort ist, kommt aus seinem efeubewachsenen Häuschen. Alte Bäume säumen den Kanal, Angler sitzen mit viel Geduld und wenig Aussicht auf einen Fang am Ufer, Dreh- und Klappbrücken stoppen für Minuten den Verkehr auf den beiden Straßen entlang des Kanals. Hier gibt es nichts zu sehen, was im Michelin steht – aber man entdeckt während der dreistündigen Fahrt das Vorbild für Marcel Carnés Film „Hotel du Nord“ am Quai de Jemmappes, man hat Muße, die Menschen links und rechts des Kanals zu beobachten, man begegnet manchmal noch einem der klobigen Binnenschiffe mit einem heftig kläffenden Deckshund und sieht ein Stück unbekanntes Paris.

Quiztour (Tel. 8 74 75 30) täglich 9 Uhr ab Quai Anatole-France an der Seine, 14 Uhr in umgekehrter Richtung ab Bassin de la Villette. Preis 80 Franc, Kinder bis zu zwölf Jahren 40 Franc.

Canauxrama (Tel. 6 24 86 16) Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag 9 Uhr ab Bassin de la Villette, 14 Uhr ab Port de 1’Arsenal. Preis 65 Franc, Kinder bis zu zwölf Jahren 35 Franc, unter sechs Jahren frei. Das Boot der Firma Canauxrama fährt jeden Sonntag und Donnerstag auf dem uralten Canal de l’Ourq in Richtung Nordosten ins Herz der Ile-de-France. Die Fahrt beginnt um 9 Uhr am Bassin de la Villette, Rückkehr mit dem Bus gegen 19 Uhr. Preis 100 Franc, Kinder bis zu zwölf Jahren die Hälfte. Für alle Fahrten (sie werden noch bis zum 13. November angeboten) gilt: unbedingt reservieren. Rainer Ruther