Das Enzensberger, in der wissenschaftliehen Lite ratur gelegentlich auch unter dem Namen "Noli me längere" behandelt, ist eine kapriziös seltene, vielarmige Variante des Tintenfisches, Das wendige Tier zu fassen ist besonders schwierig, weil es sich auf der Flucht in jeweils seiner Umwelt angepaßte farbige Tintenwolken hüllt - im Schwarzen Meer schwatz, im Roten Meer rot, im Gelben Meer gelb, im Ton Meer tot. Es existieren verschiedene Untergattungen, die vor den Küsten Kubas oder Norwegens gesehen wurden, deren man aber höchst selten habhaft wurde. Nur in China ist das dort so genannte "Hänssenbelgel" kommune Volksnahrung, die auf langen dünnen Leinen getrocknet wird? die bieistiftförmig schnurgerade gedörrten Fangarme werden von den chinesischen Kindern bei der Einübung der ersten Tuschzeichen benutzt - der "Häassenbelgel" ist don Einschulungsgeschenk wie in Deutschland ein "Pelikan" oder m USA ein Parker. Durch die Chinesen gelangte der polyglotte Wegtauchfisch an die Westküste Amerikas wo man - vor allem in San Franzisko - in jedem Fischrestaurant "a Beigel, please bestellen kann; das ist ein rötlichbraunes scharfes Pulver an Pfeffer erinnernd, das zerstoßen serviert wird, oder in den besseren Häusern am Fishermans Dwarf - dann auch in gelb, violett und türkis angeboten - in pfeffermühlenartigen Plexiglasgeräten die ansonsten geschmacklose Ciamchowder würzt.