Recte: Wehmann, eine Lemmingenart, die im Unterschied zu jenen Tieren sich nicht umbringt, sondern Weh-Klagen ausruft, die sich wie Todesschreie anhören. Zur Besonderheit des schwarzgefiederten Tieres gehört es, daß es das ganze Jahr hindurch brütet, wobei sich die weiblichen und die männlichen Tiere – die in strenger Paarbindung leben – ablösen und wechselweise zur Nahrungssuche ausfliegen. Die Wehmann, deren schön gesprenkelte Eier, kleiner als die der ordinären Möwe, als Leckerbissen gelten, ist ungeheuer fruchtbar und wird von kritischen Anrainern ihrer Nistgebiete als Plage bekämpft. Bevorzugte Nistplätze des schönen Tieres, dessen ungewöhnlich umfiederte große Augen einen stets klagenden Ausdruck haben, sind alte Gemäuer – Funkanstalten, Druckhäuser, Papierfabriken.