Für die ZEIT porträtierte er zuletzt den Analphabeten Werner M., die Klofrau Maria Rüb, Peter Handke und Klaus Staeck. Jetzt ist Raimund Hoghe selbst Gegenstand einer „filmischen Personenbeschreibung Georg Stefan Troller dreht mit ihm eine neue Folge seiner Porträtreihe. Er beobachtete den 34jährigen Journalisten unter anderem bei Begegnungen mit Pina Bausch, David Bennent und der Lyrikerin Rosa Ausländer, besuchte Schauplätze seiner Erzählung „Preis der Liebe“ und filmte eine Gefängnislesung, in der Raimund Hoghe aus seiner noch unveröffentlichten Geschichte las. Unter dem Titel „Stärke aus Schwäche“ wird der Film über Raimund Hoghe am 23. Januar um 22.05 Uhr im ZDF zu sehen sein.