Rom, 4. Dezember 1954

Ew. Exzellenz!

Den Großteil dieses Jahres hielt ich mich in Norditalien auf. Zwischendurch war ich zweimal in Deutschland, wobei ich jedesmal Kopf und Kragen riskierte. Aber die Exkursionen waren wenigstens nicht für die Katz. Ich besitze nun endlich alle Papiere, die nun einmal für den Sprung nach Südamerika notwendig sind. Am Donnerstag den 9. verlasse ich Rom, um mich in Genua auf der "Corrientes" nach Buenos Aires einzuschiffen. ... Werde mir gestatten, in der Sylvesternacht auf Ew. Exzellenz besonderes Wohl ein Gläschen zu leeren. Es bewegt mich darüber hinaus noch, tausend Dank zu sagen für all Ihre Güte und Hilfe, die Sie mir in den vergangenen sechs Jahren in so reichem Maß zuteil werden ließen. Wo wäre ich heute, wenn ich nicht so oft in Zeiten schlimmer Not unter die schützenden Fittiche Ew. Exzellenz hätte kriechen können...

Mit besten Grüßen verbleibe ich Ew. Exzellenz sehr ergebener und dankb.

J. P. von Greil