DIE ZEIT

Ein Mord geschieht

Sie schwebt in Lebensgefahr. Nach zwei schweren Herzinfarkten, die sie im letzten Jahr erlitt, wird sie seit mehreren Monaten von der sowjetischen Presse, in Rundfunk und Fernsehen beschimpft und verleumdet.

Feuer ins Öl

Der Landkrieg am Golf wird zum Seekrieg. Zum ersten Mal hat die iranische Luftwaffe Öltanker der arabischen Golfstaaten angegriffen, als Antwort auf ähnliche Aktionen des Irak.

Ein ganz neues Wir-Gefühl

Das letzte Wort haben die Götter. Aber es würde nicht wundern, wenn sie Willy Brandt den Wunsch erfüllten, den er – Heinrich Heine zitierend – geäußert hat: "Laßt ihr Götter mich nicht ein alter Polterer werden, der aus Neid die jüngeren Geister ankläfft oder ein matter Jammermensch, der über die gute alte Zeit beständig flennt.

"Der Kampf geht weiter!"

Karl Kerschgens dachte nicht listig an Holger Börner, als er diese Zeilen zitierte, die Rosa Luxemburg geschrieben hat. Kerschgens liegen Ironie und Sarkasmus gewöhnlich fern.

So welken die Girlanden der Wende

Vielleicht werden die Historiker einmal sagen, die Maitage des Jahres 1984 seien eine entscheidende Phase der Kanzlerschaft Helmut Kohls gewesen.

Eine Woche lang reiste unser Bonner Korrespondent durch die DDR Er sprach mit Funktionären und Fachleuten, beobachtete Gewohntes und Unvertrautes im Alltag: "Was machen die Deutschen da?"

Die Leere des Regensonntags macht alles noch viel größer. Abfertigungssteig reiht sich an Abfertigungssteig; ein endloses Schutzdach bildet die Querspange; darüber thront ein gewaltiger Kontrollturm wie der Tower eines Riesenflughafens: DDR, Grenzübergang Zarrentin, an der neuen Autobahn zwischen Hamburg und Berlin.

Asylrecht: Tödliche Lücke

Wer es nicht besser weiß, könnte geneigt sein, die Freien Demokraten für ein Häuflein politischer Masochisten zu halten. Just in der Woche, in der sie dem Koalitionspartner CDU/CSU das geplante Amnestiegesetz für Parteispenden-Sünder verweigerten, legten sie ihrerseits einen Gesetzentwurf vor, in dem neuer Streit mit der Union geradezu programmiert ist: Die FDP will sicherstellen, daß kein Asylbewerber vor dem rechtskräftigen Abschluß des Anerkennungsverfahrens an seinen Heimatstaat ausgeliefert werden darf, auch nicht, wenn ihm dort Mord oder Totschlag zum Vorwurf gemacht wird.

Gen-Roulett

Es wäre ein historischer Versuch gewesen. Vor einem Jahr hatten die Nationalen Gesundheitsinstitute der Vereinigten Staaten dem kalifornischen Forscher Steven Lindow grünes Licht für ein ungewöhnliches Experiment gegeben: Erstmals sollten gentechnisch veränderte Bakterien bewußt in der freien Natur ausgesetzt werden.

Protest-Wahl

Die Sensation schien perfekt. Einen Tag nach der Wahl zur philippinischen Nationalversammlung deuteten erste Zwischenergebnisse auf einen klaren Sieg der Opposition hin.

Die Juden in dieser Welt: Geprägt von der Geschichte des Leidens

Müssen wir uns das eigentlich bieten lassen?" "Zieht endlich einen Strich unter die Vergangenheit!" "Langsam reicht es uns!" So und ähnlich kann man immer häufiger Bürger dieses Landes reden hören, wenn in den Medien die Sprache auf das Verhältnis Deutsche und Juden, auf den Nationalsozialismus und den organisierten Judenmord kommt.

Solidarität nicht zum Nulltarif

Am Freitag der vergangenen Woche gab es eine schlechte Nachricht für zwei ganz unterschiedliche Adressaten: für Verwaltung und Bürger der Stadt Bonn sowie für den Vorstand der Industriegewerkschaft Metall in Frankfurt.

Die Eisheiligen bestimmen das Klima

"Die Abwehrfont ist bombenfest", tönt es aus dem Lager der Arbeitgeber zurück. Dabei fallen dann sogar Begriffe, die eigentlich die andere Seite für sich gepachtet zu haben schien: "So einig wie diesmal sind sich die Arbeitgeber während einer Tarifauseinandersetzung vielleicht noch nie gewesen", versichert das Vorstandsmitglied eines süddeutschen Unternehmens.

Abhängig vom Nachbarn

Auch Zulieferbetriebe in Österreich müssen wegen des Streiks ihre Produktion drosseln

Textilindustrie: Dritter Streik

Nun steht der dritte Streik ins Haus. Nach den Druckern und den Metallern sehen sich offenbar die Textilarbeiter gezwungen, für die Arbeitszeitverkürzung zu streiken.

Abschied vom Kartell

Wettbewerbshüter entschieden gegen Berliner Gemeinschaftsfabrik für Glasfasern

GEORGE TABORI:: Der alte Mann und was mehr

Eines schönen Frühlings wohnte ich, mangels besserer Unterkunft, in einem Fünf-Sterne-Seniorenheim am See. Der Ausblick war idyllisch, die Küche französisch, der Service honigsüß.

Kunstkalender

"Das junge Mädchen empfängt vom Postboten über die Mauer das ersehnte Schriftstück, indes die Alte schläft – helle, zarte Farben, fein gemalte Blumen und andere Einzelheiten, ein paar Flecken des lieben bajuvarischen Blau sitzen heiter darin": eins der ausgestellten Stücke, Carl Spitzwegs bekannter "Liebesbrief" in einer alten Beschreibung Ludwig Justis.

Zeitmosaik

Lutz Rathenow, 1952 in Jena geboren, Schriftsteller in der DDR, hat wieder einmal Schwierigkeiten mit den Kultur- und Zoll-Behörden seines Landes.

Fernseh-Kritik: Beinahe unsterblich

Um Kostendämpfung im Gesundheitswesen ging es, um leichtfertige Verschreibungen von Arzneimitteln, um Kunstfehler, über die der Mantel der Liebe gedeckt wird, um seltsame Praktiken der Pharmaindustrie (Stichwort: Kongresse und Fortbildungskurse in mondäner Umgebung, Spesen werden bezahlt, die Gnädige Frau ist mit eingeladen), um Werbeschlachten der Pillen-Multis, um hehre Ideologie und klägliche Wirklichkeit, um den Erlösungstod und die Erbschaft des Dritten Reiches.

Fernseh-Vorschau: Ein Traum von Kleist

Der Regisseur Hans Neuenfels hat Kleists Jugendwerk, das Trauerspiel in fünf Aufzügen "Die Familie Schroffenstein" (1803) nicht als Theaterinszenierung für’s Fernsehen abphotographiert, sondern verwandelt in einen Film – mit Traum-Sequenzen, mit visionären Szenen, mit der für Kleist typischen Gleichzeitigkeit von Zärtlichkeit und Gewalttätigkeit.

Bonns grüne Gettos

Was hat unser Postminister mit dem Moskauer Hausherrn des "kleinen Kreml" auf der Bonner Viktorshöhe gemeinsam? Beide wollen Stacheldraht, Mauern, Zäune um ihre (im Bau befindlichen) Domizile.

Sie hatte Krach mit ihrem Freund und fuhr ein Auto zu Bruch – doch der Richter urteilte milde: Sünderinnen und Sünder

Frauen werden immer sportlicher! – Immer mehr Singles in den westlichen Industriestaaten! – Immer weniger Bundesbürger! – Europäer werden älter? – Millionen sehen Pornofilme! – Millionen scheuen Zahnbürste! – Frauen haben größere Leistungsreserven! – "Ist das Emanzipation?": Berliner Polizeipressedienst über einen Handtaschenraub, bei dem zwei Frauen einer anderen die Tasche samt Geldbörse entrissen und unerkannt flüchteten.

Luftfahrt: Die Frühmaschine

Mir wird angst und bange. Der Herr mit dem schlecht gebügeltes Hemdkragen greift ungeniert zu; FAZ, Süddeutsche, Welt, Herald Tribune.

Alemannen: Der entrückte Poet

Das ist ja Wahnsinn", sagte Martin Walser in der Festhalle zu Wasserburg am Bodensee. Der Dichter, mit Familie und Freunden zum Empfang der Ehrenbürgerschaft in die Heimat gekommen, musterte die zahlreichen bayerischen Fahnen und Wappen, mit denen die Halle geschmückt war.

Fußball: Stuttgart vor dem Meisterstück: Endspiel-Stimmung

Da hatte die High Society des deutschen Fußballs an 33 Spieltagen doch Zeit genug gehabt, sich an der Spitze der Tabelle auseinanderzulegen – doch endgültig fällt die Entscheidung erst in den neunzig Minuten des letzten Spieltages.

Wein war ihr Schicksal

An manchem strahlenden Frühlingstag betreten zwei Silberköpfe mit Genießernasen die Terasse des Hotels "Schloß Reinhardshausen" vor den Toren der schönen Stadt Eltville und begehren eine bestimmte Flasche aus dem Weinkeller der Prinzen von Preußen, eine vom eigenen Jahrgang oder ein bißchen drüber.

Billig parken und schlafen

Wer zu ungünstiger Tageszeit in die Ferien fliegt (oder aus dem Urlaub zurückkehrt), kann in einigen Hotels Park-and-SleepPauschalen buchen.

Feuchtwanger im Bad

Schöner kann man zur Zeit nicht baden gehen – als in Münchens "Müller’schem Volksbad". Sieben Jahre Zeit und acht Millionen Mark hat es gekostet, bis eines der schönsten Jugendstilbäder Europas wieder im alten Glanz erstrahlte.

Polen: Als Camper kreuz und quer durchs Land

Zugegeben: Eine Campingreise in Polen hat ihre speziellen Unbequemlichkeiten. Doch ist sie die einzige Möglichkeit, kreuz und quer durch Polen zu reisen, für den, der weder Gruppenreisen schätzt noch Individualreisen exakt vorplanen und durch Vorbestellungen absichern will.

Bonbon aus London: Tee am laufenden Band

In England spielen sich viele kleine Revolutionen ab. So trinkt man in dem europäischen Teeland par excellence um elf Uhr, zu den "elevenses", neuerdings eher Kaffee als Tee.

+ Weitere Artikel anzeigen