Endlich ist doch noch durchgesickert, wie es bei den Dreier-Gipfeln der Parteivorsitzenden wirklich zugeht, einer – F. J. Strauß – hat nämlich geplaudert. Zum Beispiel: Strauß will, der schlechten Luft wegen, das Fenster öffnen. Genscher setzt dagegen: dann zieht’s.

Strauß: Immer müssen Sie mir widersprechen, Herr Genscher, und mir Knüppel zwischen die Beine werfen.

Genscher: Das stimmt doch nicht! Strauß: Da! Schon wieder! Herr Kohl, Sie haben mit eigenen Ohren gehört, wie mir Herr Genscher widersprochen hat. Sagen Sie doch auch mal was. Sie sind doch sonst nicht auf den Mund gefallen.

Kohl Herr Genscher, warum müssen Sie Herrn Strauß dauernd widersprechen?

Genscher: Warum fragt er mich das nicht selber?

Kohl: Herr Strauß, Herr Genscher läßt Sie fragen ...

Strauß: Sind Sie das Sprachrohr von Herrn Genscher, Herr Kohl? Antworten Sie mir bitte, oder haben Sie die Sprache verloren? – Herr Genscher, fragen Sie doch mal Herrn Kohl...