Die Grünen haben bei den Gemeinderatswahlen in Baden-Württemberg als einzige Partei Gewinne erziehlt. Sie kamen fast überall auf mehr als zehn Prozent der Stimmen. Verluste mußten vor allem FDP und SPD einstecken; die CDU hielt ihre Position.

Gewaltsame Blockaden sind durch das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit nicht gedeckt, urteilte das Oberlandesgericht Celle in einem Prozeß gegen Kernkraftgegner die im Mai 1979 ihre Traktoren vor dem Gerätelager einer Baufirma in Gorleben abgestellt hatten.

Arthur Scargill, Führer der britischen Bergarbeitergewerkschaft, hat Kontakte zu Libyens Revolutionsführer Muammar al-Ghaddafi zugegeben. Obwohl er offenbar von Ghaddafi kein Geld genommen hat, wie zuerst behauptet worden war, geht jetzt auch Labour-Chef Neil Kinnock auf Distanz zu Scargill.

Einen Tag streikte in Frankreich der öffentliche Dienst – nach Angaben der Regierung folgten aber nur 28 Prozent der Staatsdiener dem Aufruf der Gewerkschaften. Premierminister Laurent Fabius bleibt bei seiner restriktiven Lohnpolitik.

Der französische Journalist Jacques Abouchar ist aus seiner Haft in Afghanistan freigelassen worden und nach Frankreich zurückgekehrt.

Boliviens Präsident Hernan Siles Zuazo war in einen unbefristeten Hungerstreik getreten, nachdem ihm das Parlament vorgeworfen hatte, er arbeite mit dem internationalen Drogenhandel zusammen. Er hat den Streik nach vier Tagen abgebrochen.